Dysnomia
Dysnomia.png
Dysnomia Karte.jpg
Eigenschaften
Typ Zwergmond
Klasse Eiswelt [Gefroren]
Physikalische Eigenschaften
Durchmesser 684 km (0,054 D⊕)
Masse 6,94·10-5
Dichte 2,47 g/cm3
Abplattung n.v.
Temperatur -247 °C
Earth Similarity Index 0,058
Albedo (geom.) 0,36
Rotationsperiode 15 Tage, 19 Stunden
Achsenneigung
Alter 4,540 Mrd. Jahre
Äquatorgravitation 0,237 m/Sek2 (0,024 g)
Polgravitation 0,237 m/Sek2 (0,024 g)
Fluchtgeschwindigkeit 402,4 m/Sek
Orbitale Eigenschaften
Bahntyp Kreisförmig
Referenz Eris
Siderische Umlaufzeit 15 Tage, 19 Stunden
Umlaufradius 37.421 km
Exzentrizität 0
Bahnneigung 142°

Dysnomia (gesprochen: Deisnomia) ist der einzige Mond des Zwergplaneten Eris.

Sie ist benannt nach Dysnomia, griechisch für „Missgesetzlichkeit“ und die Tocher von Eris und Daimona.

Entdeckung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dysnomia wurde am 10. September 2005 von Mike Brown, Chad Trujillo und David Rabinowitz auf dem Maunea Kea auf Hawaii entdeckt.

Umlaufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Zwergmond umkreist Eris in einem mittleren Abstand von 37.420 Kilometern und einem Zeitraum von 15 Tagen und 19 Stunden. Dabei ist ihre beinahe kreisförmige Bahn um 142° gegenüber der Ekliptik geneigt.

Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dysnomia hat einen Durchmesser von rund 680 Kilometer und reflektiert 36 % des einfallenden Sonnenlichts. Sie besitzt außerdem keine nennenswerte Abplattung. Auf ihrer Oberfläche herrschen Temperaturen um -247 °C.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.